Entstaubungsanlagen

 

Entstaubungsanlagen zur Gossenentstaubung

Unsere Entstaubungsanlagen zeichnen sich durch eine effiziente Arbeitsweise und niedrige Emissionen aus. Sie eignen sich insbesondere zur Entstaubung von Annahmegossen und sind in drei Varianten erhältlich. Dabei handelt es sich um die Rüttelschlauch-Absaugwand, die Düsenschlauch-Absaugwand und die Absaugwand mit einer dezentralen Filteranlage. Die Abluft wird nach der Entstaubung über einen Schalldämpfer und eine Deflektorhaube ins Freie geführt. Unsere Mitarbeiter sind gern bereit, Sie umfassend zum Thema Entstaubungsanlagen zu beraten und Sie bei der Auswahl der geeigneten Anlage zu unterstützen.

Rüttelschlauch-Absaugwand

Die Modul-Bauweise ist typisch. Die Entstaubungsanlagen bestehen aus einer Ansaugkaskade, einer Filterschlauchreihe, einem Rüttelbalken, Inspektionstüren und Anschlussstutzen. Wird das zu entstaubende Produkt geliefert, kann der Einstaubungsvorgang beginnen. Dabei entsteht ein Staubwall über der Ansaugkaskade, der zu den Filterschlauchreihen geleitet wird. Der Staub und grobere Partikel bleiben an den Wänden der Entstaubungsanlagen zurück. Außerdem wird die vorhandene Reinluft durch den Anschlussstutzen über die Ventilatoren nach draußen befördert. Sobald der Einschüttvorgang beendet ist, wird der Absaugvorgang sofort außer Betrieb gesetzt.

Düsenschlauch-Absaugwand

Diese Entstaubungsanlagen sind ebenfalls in Modulen aufgebaut. Sie besitzen eine Ansaugkaskade, Filterschlauchreihen, Magnetventile, Druckluftspeicher, ein Differenzdruckmessgerät sowie eine Filtersteuerung. Beim Einschüttvorgang wird der Staubwall über die Kaskade zu den Filterschlauchreihen weitergeleitet. Der Staub und die groben Partikel bleiben an den Außenwänden der Schlauchreihen zurück.

Absaugwand mit dezentraler Filteranlage

In der Annahmegosse der Entstaubungsanlage befindet sich eine Absaugkaskade, die aus Stahlblech besteht. Darüber ist eine Luftsammelleitung angeordnet. Sie dient dazu, die Luft an einen Düsenschlauchfilter zu führen, der dezentral angeordnet ist. Im Anschluss daran kann der entstehende Staub über einen Filter abgeführt werden.

© 2020 Gebr. Ruberg GmbH & Co. KG · All rights reserved